EU-Verordnung zur Reifenkennzeichnung

EU předpisy o označení pneumatik

Die Verordnung verlangt von den Reifenherstellern, Angaben zu Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externem Rollgeräusch von C1-, C2- und C3-Reifen (d. h. Reifen, die vor allem für PKW sowie leichte und schwere Nutzfahrzeuge verwendet werden) zu machen.

Der Mangel an zuverlässigen und vergleichbaren Informationen zu den Leistungsmerkmalen von Reifen hat es den Verbrauchern bisher schwer gemacht, diese Aspekte in ihre Kaufentscheidung einfließen zu lassen – besonders wenn es an der Zeit war, einen alten Reifensatz auszutauschen.

Ab dem 1. November 2012 werden an den Verkaufsstellen und in technischen Werbematerialien wie Katalogen, Flyern oder Websites Informationen über diese Reifenmerkmale zur Verfügung gestellt. Ziel ist es, den Markt dahingehend zu verändern, dass die erhältlichen Reifen noch kraftstoffeffizienter, sicherer und geräuschärmer werden als bisher. Außerdem wird hierdurch der Wettbewerb im Hinblick auf Preis und Leistung angeregt, der wiederum für höhere Investitionen in Forschung und Entwicklung sorgen wird.

(Quelle: Europäische Kommission)

Das EU-Reifenkennzeichnungssystem umfasst die folgenden drei Kriterien.

01. Kraftstoffeffizienz

EU předpisy o označení pneumatik

Die Kraftstoffeffizienz eines Reifens ergibt sich aus seinem Rollwiderstand (Rolling Resistance, RR).

Damit wird der Widerstand bezeichnet, auf den ein runder Gegenstand – wie ein Ball oder ein Rad – trifft, wenn er mit konstanter Geschwindigkeit auf einer Ebene geradeaus rollt. Er wird hauptsächlich durch die Deformation von Gegenstand, Oberfläche oder beidem verursacht.

Außerdem spielen Einflussfaktoren wie Reifenradius, Fahrgeschwindigkeit, Oberflächenhaftung und das relative Mikrogleiten zwischen den Kontaktoberflächen eine Rolle. Viel hängt vom Reifenmaterial und vom Fahrbahntyp ab.

KlassePCR (C1)LTR (C2)TBR (C3)
ARRC ≤ 6.5RRC ≤ 5.5RRC ≤ 4.0
B6.6 ≤ RRC ≤ 7.75.6 ≤ RRC ≤ 6.74.1 ≤ RRC ≤ 5.0
C7.8 ≤ RRC ≤ 9.06.8 ≤ RRC ≤ 8.05.1 ≤ RRC ≤ 6.0
DLeerLeer6.1 ≤ RRC ≤ 7.0
E9.1 ≤ RRC ≤ 10.58.1 ≤ RRC ≤ 9.27.1 ≤ RRC ≤ 8.0
F10.6 ≤ RRC ≤ 12.09.3 ≤ RRC ≤ 10.58.1 ≤ RRC
G12.1 ≤ RRC10.6 ≤ RRCLeer

7 Klassen von G (am ineffizientesten) bis A (am effizientesten)

Die tatsächlichen Ergebnisse können je nach Fahrzeug und Fahrbedingungen variieren, aber die Verwendung eines kompletten Reifensatzes der Klasse G anstelle eines der Klasse A kann den Kraftstoffverbrauch um bis zu 7,5 % reduzieren – bei LKWs sogar um noch mehr.


02. Nasshaftung

EU předpisy o označení pneumatik

Die Nasshaftung ist ein Sicherheitsmerkmal und bestimmt die Bremsleistung eines Reifens auf nasser Fahrbahn. Reifen mit geringem Rollwiderstand verfügen über eine hohe Kraftstoffeffizienz, können aber Sicherheitsprobleme aufweisen. Dies resultiert aus ihrer geringen Fahrbahnhaftung auf nassen Straßen. Dementsprechend fordert der Europäische Rat von den Reifenherstellern, Informationen über die Fahrbahnhaftung (oder den Grip) ihrer Reifen beim Bremsen auf nassen Straßen zur Verfügung zu stellen.

KlassePCR (C1)LTR (C2)TBR (C3)
A1.55 ≤ G1.40 ≤ G1.25 ≤ G
B1.40 ≤ G ≤ 1.541.25 ≤ G ≤ 1.391.10 ≤ G ≤ 1.24
C1.25 ≤ G ≤ 1.391.10 ≤ G ≤ 1.240.95 ≤ G ≤ 1.09
DLeerLeer0.80 ≤ G ≤ 0.94
E1.10 ≤ G ≤ 1.240.95 ≤ G ≤ 1.090.65 ≤ G ≤ 0.79
FG ≤ 1.09G ≤ 0.94G ≤ 0.64
GLeerLeerLeer

7 Klassen von G (längster Bremsweg) bis A (kürzester Bremsweg)

Die tatsächlichen Ergebnisse können je nach Fahrzeug und Fahrbedingungen variieren, aber bei einer Vollbremsung mit vier identischen Reifen kann der Unterschied im Bremsweg zwischen Klasse G und Klasse A bis zu 30 % betragen (z. B. 18 m kürzerer Bremsweg bei einem typischen PKW und einer Geschwindigkeit von 80 km/h).


03. Geräuschentwicklung

EU předpisy o označení pneumatik

Die externe Geräuschentwicklung wird in Dezibel (dB) gemessen und in drei Kategorien eingeteilt (siehe die schwarzen Balken links). Je mehr schwarze Balken abgebildet sind, desto lauter ist das von den Reifen erzeugte Fahrbahngeräusch.

EU předpisy o označení pneumatik

Zusätzlich zur Angabe der Lautstärke in Dezibel (dB(A)) zeigt ein Piktogramm an, ob das vom Reifen erzeugte externe Rollgeräusch über dem zukünftigen europäischen Grenzwert (drei schwarze Balken = eher lauter Reifen), bis zu 3 dB unterhalb des zukünftigen Grenzwerts (zwei schwarze Balken = durchschnittlich lauter Reifen) oder mehr als 3 dB unter dem zukünftigen Grenzwert (ein schwarzer Balken = leiser Reifen) liegt..